SCHÖNE KÜNSTE

Exkursionen

schoene-kuenste(at)t-online.de

Ticket-Info: 030 - 782 12 02

"Wettinische Schätze": Meißner Dom - Weingut Hoflößnitz

Sa., 09.10.2021


Weithin sichtbar über der Elbe liegen die Albrechtsburg und der Dom zu Meißen. Dort begann anno 1089 die Geschichte der wettinischen Markgrafen zu Meißen, und mit dem Besuch des Domes beginnt unsere Reise auf den Spuren der Wettiner.

Eine exklusive Führung macht uns vertraut mit einem der stilreinsten gotischen Kirchenbauten Deutschlands, führt uns in die kostbare Fürstenkapelle und nimmt uns mit in die ottonische Vorgeschichte des Domes: Denn davon künden die beiden unverkennbar aus der Werkstatt des Naumburger Meisters stammenden wunderschönen Steinskulpturen Kaiser Ottos I. und seiner Gemahlin Adelheid - die Stifter des allerersten Dombaues zu Meißen!

Im frühen 15. Jahrhundert erlebte der Meißner Dom seine Vollendung als gotisch- wettinische Repräsentationsarchitektur; zur selben Zeit erwarben die Wettiner das Weingut Hoflößnitz und machten es für 500 Jahre zum Zentrum des markgräflichen und bald auch kurfürstlichen Weinbaus - und zu einem charmanten Landsitz; heute als Teil einer “Historischen Weinberglandschaft” unter Denkmalschutz stehend. August der Starke lud gerne zu weinseligen Winzerfesten ins “Berg- und Lusthaus”. Wir werden uns dort bei unserer Führung an der farbenfrohen Ausstattung erfreuen und lassen uns derweil vom sächsischen Weinbau erzählen: Denn das Berg- und Lusthaus beherbergt heute ein Weinbaumuseum! Zum Abschluß genießen wir bei einem kleinen Spaziergang durch die Weinberge den “goldenen Oktober” ...


Musikalisch-literarisches Programm und Reiseleitung: Dr. Susanne Oschmann

8:00 Uhr, Deutsche Oper Berlin (Rückkehr 19:45)

Preis inkl. Mittagessen: Euro 86,-

Anmeldung: 030 - 782 12 02 

Meißen
Hoflößnitz