SCHÖNE KÜNSTE

Exkursionen

schoene-kuenste(at)t-online.de

Ticket-Info: 030 - 782 12 02

Konzertreise Naumburg und Weißenfels

MDR-Musiksommer, Schloßkapelle Weißenfels, "Gellert Ensemble":

Werke von H. Schütz, J. S. Bach, G. F. Händel, J. Beer, J. Krieger u. a.

So., 24.07.2022


Naumburg - eine der schönsten Städte im Saale-Unstrutgebiet! Wir spazieren durch den fein sanierten Stadtkern, passieren Marktplatz und winklige Gassen, ansehnliche Bürgerhäuser und das Rathaus mit dem gaubengeschmückten Dach, wir bewundern die spätgotische Stadtkirche St. Wenzel und lassen uns vom imposanten Marientor beeindrucken: eine festungstechnische Besonderheit - eine “Doppeltoranlage”!

Die Mittagszeit verbringen Sie nach Lust und Laune! Vielleicht genießen Sie ein Glas Wein? Immerhin ist Naumburg Mittelpunkt des Weinanbaugebietes Saale-Unstrut ...

Der Nachmittag gehört dem Naumburger Dom: Weltkulturebe der UNESCO! Unvergleichlich die Harmonie von Architektur, Glasmalerei und Plastik, die sich dem berühmten “Naumburger Meister” verdankt. Das Kirchenschiff mündet im Osten wie im Westen in einen Chor: Nach der Doppeltoranlage hier eine “Doppelchoranlage”! Der Westchor birgt die größte Kostbarkeit: die zwölf Stifterfiguren, von großer Wirklichkeitsnähe und individueller Ausdruckskraft - geheimnisvoll die schöne Uta, ganz unbefangen dagegen Markgräfin Reglindis ... Nach der Domführung entscheiden Sie selbst! Bevorzugen Sie den Domschatz im romanischen Gewölbe, etwa Lucas Cranachs d. Ä. anmutige Maria Magdalena? Oder zieht es Sie in den sommerlichen “Garten des Naumburger Meisters”, zu Kirsche und Haselnuß, Efeu und Wein - wie sie einst als Vorlage für die Kapitelle, Friese und Schlußsteine im Kircheninneren dienten?

Am späten Nachmittag fahren wir nach Weißenfels. In der kleinen herzoglichen Residenzstadt wuchs Heinrich Schütz auf, und dorthin kehrte er im Alter zurück, als einer der bedeutendsten Barockkomponisten Deutschlands. In der Schloßkapelle - der schönste authentische Schütz-Ort in Weißenfels - lädt das “Gellert Ensemble” zum Konzert: junge Barockmusiker, die mit Schwung und im Originalklang spielen und singen, und zwar Werke, die eng mit der Stadtgeschichte verwoben sind, von Händel und Bach, von Beer, Krieger und Schieferdecker - und natürlich von Heinrich Schütz! Neugierig?


Karte 1. Kat.; Führungen: Stadtführung Naumburg, Dom zu Naumburg

Einführung und musikalisch-literarisches Programm bei Hin- u. Rückfahrt

Reiseleitung: Dr. Susanne Oschmann

8.30 Uhr, Deutsche Oper Berlin (Rückkehr ca. 22:15 Uhr)

Preis: Euro 136,-

Anmeldung: 030 - 782 12 02 

Naumburg