SCHÖNE KÜNSTE

Exkursionen

schoene-kuenste(at)t-online.de

Ticket-Hotline: 030 - 782 12 02

Schmalkalden Kirche
Schmalkalden

Sa, 29. April - Mo, 1. Mai 2017, Konzertreise Thüringen


"Musikfest für Martin Luther” der Thüringer Bachwochen

Drei Konzerte mit Musik aus Renaissance und Reformation

"Historische Abendmusik" im Bachhaus Eisenach

Langensalza, Schmalkalden, Schloß Wilhelmsthal, Eisenach mit Wartburg


Eine musikreiche Reise: Wir entdecken in gleich drei Konzerten die wunderbare Vielfalt der Musik zu Luthers Zeiten ... der in Haus und Kirche niemals ohne Musik war!

Unsere Reise beginnen wir in Bad Langensalza. Auf einem Stadtrundgang lernen wir das alte Städtchen kennen - wie die Kirchen und Klöster von der wehrhaften Stadtbefestigung geschützt waren, wie angenehm die reichen Ackerbürger in ihren stattlichen Stein- und Fachwerkhäusern lebten, und wie das Kurbad entstand. Zum Abschluß lassen wir uns durch den Japanischen Garten führen, einen der elf (!) Themengärten Langensalzas. Nach einem Kaffeestündchen im barocken Friederikenschlößchen fahren wir weiter nach Eisenach. Am Abend, nachdem wir uns in unserem Hotel “Glockenhof” gestärkt haben, erwartet man uns im “Bachhaus” zu einer exklusiv für uns arrangierten “Historischen Abendmusik”!

Der zweite Reisetag führt uns nach Schmalkalden. Die denkmalgeschützte und liebevoll sanierte Altstadt mit viel Fachwerk und den “Steinernen Kemenaten” erinnert an den Wohlstand und an die religionsgeschichtliche Bedeutung der Stadt: 1530 gründeten die evangelischen Fürsten den Schmalkaldischen Bund, Theologen aus ganz Europa weilten hier. Denn Schmalkalden war im Besitz der evangelischen Landgrafen von Hessen; sie residierten auf der Wilhelmsburg: ein Renaissanceschloß, das als Juwel unter seinesgleichen gilt!

Der Nachmittag ist Martin Luther gewidmet. Das Ensemble “Flautando Köln” und der Schauspieler Martin Brambach suchen in Texten von Luther und Musik seiner Zeitgenossen dem Menschen Martin Luther nahezukommen - am authentischen Ort: in der Stadtkirche St. Georg, in der Luther 1537 predigte. Nur wenig später sind wir schon in Schloß Wilhelmsthal, versteckt gelegen und verwunschen anmutend - einst Jagd- und Lustschloß der Thüringer Herzöge. Hier präsentiert der Countertenor Franz Vitzthum Lieder aus Luthers Umfeld – Musik, die Luther selbst hörte und auch sang! Zum Abschluß eine Promenade durch den Schloßpark - in dem schon Telemann während seiner Eisenacher Jahre wandelte!

Den dritten Reisetag beginnen wir mit einem Stadtspaziergang durch Eisenach. Dann geht’s  auf die Wartburg: Wir besichtigen den Palas, folgen den Spuren der Landgräfin Elisabeth, bestaunen “Luthers Tintenfleck” - und beschließen den Tag mit einem Konzert ... Die Sopranistin Nuria Rial und die Lautenistin Christina Pluhar, beide vielfach ausgezeichnet, erfreuen uns mit “Musik der Reformation und Gegenreformation” - in der Eisenacher Hauptkirche St. Georg, in der Luther predigte und Bach getauft wurde ...


Drei Konzertkarten 1. Kat., “Historische Abendmusik” im Bachhaus Eisenach, Stadtführungen: Bad Langensalza, Schmalkalden, Eisenach; Schloßführung Schmalkalden, Führung Schloß und Park Wilhelmsthal, Kurzführung Wartburg;

2 Ü/F (EZZ € 66,-); Einführung mit musikalisch-literarischem Programm während Hin- und Rückfahrt, Reiseleitung Dr. Susanne Oschmann

Abfahrt: 8:30 Uhr Deutsche Oper Berlin (Rückkehr ca. 22:15 Uhr), Euro 460,-

Anmeldung: 030 - 782 12 02

schoene-kuenste@t-online.de